Der Silberteller des Bären


Der Bär der Manns im Literaturhaus München,
III. Stock (noch ohne Silberteller).
Foto: D.H.

Ein ausgestopfter sibirischer Braunbär, laut Viktor Mann „ein Familienstück par excellence“, das den Umzug der Familie Mann 1893 nach München mitgemacht hatte und danach in den diversen Wohnungen stand, bis es seine letzte Bleibe im Haus Thomas Manns im Münchener Herzogpark fand, ist heute ein Blickfang im Literaturhaus München.
Link


Der ‚Silberteller‘ des Bären.
Foto: Wolfgang Pulfer, München.

















Auf seiner rekonstruierten hölzernen Visitenkartenschale trägt der Bär seit 2002 einen ‚Silberteller‘, dessen eigenartige Geschichte ohne die Vermittlung des TMFM so schnell nicht bekannt geworden wäre.
Text von Dirk Heißerer





Historische Aufnahme des Bären
im Schaufenster der Frau Matt, um 1993.
Foto: D.H.

Die Hintergründe zu dem Bär der Manns und seinem Silberteller finden sich ausführlich dargestellt in dem Buch von Dirk Heißerer: „Im Zaubergarten. Thomas Mann in Bayern“ (München, C. H. Beck Verlag), 2005, S. 45-49.
Link